2007 Thalgau Labyrinth

Gestaltungsentwurf: Marianne Ewaldt
7-gängiges Gras-Kies-Labyrinth (permanent)
Durchmesser 16,60 m inclusive Schutzkreis um den begehbaren Ariadnefaden

Das Thalgau-Labyrinth wurde durch die Initiative von Vize-Bgm. Mag. Karl Oberascher im Zentrum der Marktgemeinde Thalgau angelegt. Es bildet gleichsam die Mitte der Via Sacra, der Kapellenwanderung. Der Eingang zum Labyrinth ist gleichzeitig der Eingang zum Kapellenwanderweg und führt über die 22 Stationen der Via Sacra wieder zum Eingang des Labyrinths zurück, der nun Ausgang ist.

Bitte ein Bild anklicken um es größer im Karussell anzuschauen. Hierher zurück geht es mit der Esc-Taste oder dem Anklicken von x links oben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.